IKAR.ru - main page
Institute
for Agricultural
Market Studies
Menu
Search
RU
Facebook RSS
Вход/регистрация
Close
Электронная почта:
Пароль:



Забыли пароль? | Зарегистрироваться

 

Russland kurbelt Produktion weiter an

09 января 2020 года

fleischwirtschaft.de — MOSKAU Russlands Produktion von Schweine- und Putenfleisch dürfte sich im vergangenen Jahr deutlich erhöht haben. Investitionen geben Aufwind.

Die Schweinefleischerzeugung für 2019 soll in Russland um rund 200.000 t angestiegen sein

Der Generaldirektor des Nationalen Verbandes der Schweinezüchter (NSS), Jurij Kowalew, bezifferte nach einem Bericht von „www.dairynews.ru“ die Schweinefleischerzeugung für 2019 auf rund 4 Mio t; das wäre gegenüber 2018 ein Plus von 200.000 t. Der Fachmann begründete das Wachstum vor allem mit neuen Investitionsprojekten in der Schweinehaltung. In den nächsten vier Jahren wird die Schweinefleischproduktion nach Einschätzung von Kowalew voraussichtlich um insgesamt weitere 1 Mio t auf 5 Mio t gesteigert. Von der zusätzlichen Menge dürfte etwa ein Drittel für die Deckung des erwarteten Konsumwachstums in Russland selbst verwendet werden. Ein weiteres Drittel werde wohl exportiert, prognostizierte der Experte. Die Ausfuhrmenge an Schweinefleisch bezifferte er für 2019 auf 100.000 t, was im Vorjahresvergleich einer Steigerung um ein Fünftel und damit in etwa dem Importvolumen entsprechen würde. Auf der Weltrangliste der Schweinefleischexporteure belege Russland mittlerweile den fünften Platz, so Kowalew.

Putenfleisch gewinnt massiv

Mit Blick auf Geflügelfleisch veranschlagte Anna Kudrjyakowa vom Forschungsinstitut für Agrarmarktkonjunktur (IKAR) die Produktion für 2019 auf rund 4,9 Mio t, was gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs um 0,7 Prozent wäre. Dazu hat der Expertin zufolge vor allem die Putenfleischerzeugung mit einem Plus von 12 Prozent auf schätzungsweise 310.000 t Schlachtgewicht (SG) beigetragen. Für die nächsten drei Jahre rechnet Kudrjyakowa hier mit einer Steigerung um insgesamt 20 Prozent.

Dagegen dürfte die Erzeugung von Hähnchenfleisch 2019 um bis zu 0,5 Prozent auf geschätzte 4,5 Mio t bis 4,6 Mio t SG zurückgegangen sein. Die Geflügelfleischimporte des Landes schätzte der Vorsitzende des russischen Geflügelhalterverbandes, Sergej Lakhtjukhow, für 2019 auf 200.000 t bis 210.000 t, was in etwa dem Vorjahresniveau entsprach. Der Fleischkonsum in Russland lag im vergangenen Jahr laut Angaben der stellvertretenden Leiterin des Schweinehalterverbandes, Margarita Brashewskaja, bei durchschnittlich 75 kg bis 76 kg pro Kopf, wovon 35 kg auf Geflügelfleisch, 25 kg auf Schweinefleisch und 15 kg auf Rindfleisch entfielen.

https://fleischwirtschaft.de/wirtschaft/nachrichten/Erzeugung-Russland-kurbelt-Produktion-weiter-an-40949?crefresh=1

Source: fleischwirtschaft.de  |  #meat   |  Comments: 0   Views: 108


There are no comments yet. Be the first!


Only authorized users can comment.






Company

About IKAR
Our news
Our services
Feedback
Markets

Grain
Flour
Cereal
Sugar
Oilseeds
Feedstuffs & Ingredients
Meat
Dairy
News

IKAR in Mass Media
Analytics

Market review
Market studies
Market prices
Graphically speaking
Information materials

Exhibitions & Events
Work in agriculture
Partners

Site Map
Users

IKAR. Institute for Agricultural Market Studies © 2002—2020   IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel: +7 (495) 232-9007
  www@ikar.ru
Facebook RSS
Рейтинг@Mail.ru

Language: Russian   Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea

Old site