Main page   About us  |  Our news  |   Our services  |  Contacts
Main page Ikar.ru guide Feedback RSS       In Russian

GRAIN | FLOUR | CEREALS | SUGAR | OILSEEDS | FEEDSTUFFS & INGREDIENTS | MEAT | DAIRY
Search:  


ANALYTICS & NEWS

   IKAR in Mass Media
   Market prices
   Graphically speaking
   Market studies
   Exhibitions
   Partners
   Investment


WORK IN AGRICULTURE

   Vacancies
   Resume


   About us
   Our news
   Our services
   Contacts

IKAR in Mass and Industry Media


Analysten erwarten kleinere Weizenernte in Russland

proplanta.de, 01.03.21


Moskau - In Russland d?rfte das diesj?hrige Weizenaufkommen kleiner ausfallen als 2020, w?hrend f?r die Zuckerr?benernte weiterhin ein Zuwachs erwartet wird.

(c) proplanta

Das Forschungsinstitut f?r Agrarmarktkonjunktur (IKAR) sieht die Weizenproduktion in der kommenden Vermarktungssaison 2021/22 nun nach einer Prognose vom vorvergangenen Freitag (19.2.) bei 78 Mio t; bislang waren 1 Mio t weniger erwartet worden. Trotz der Aufw?rtskorrektur w?rde damit die Vorjahresmenge von 85,9 Mio t verfehlt.

Unterdessen erwartet Russlands erster stellvertretender Landwirtschaftsminister Dshambulat Khatuow f?r 2021 weiterhin eine Zuckerr?benernte von 40 Mio t, nach nur 32,4 Mio t im Vorjahr. Allerdings wurden 2019 noch 54,4 Mio t Zuckerr?ben gerodet. Die Wei?zuckerproduktion im eigenen Land veranschlagte Khatuow f?r die kommende Saison wie bisher auf 6 Mio t.

Bereits im Dezember 2020 hatte er angek?ndigt, dass sein Ressort den Anbau von Zuckerr?ben deutlich ankurbeln wolle, um den kr?ftigen Preisanstieg f?r Zucker auf Verbraucherebene zu beenden. Zu diesem Zweck solle das Produktionsareal um 126 000 ha oder 13,6 % auf 1,05 Mio ha ausgedehnt werden.

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) veranschlagte die russische Zuckererzeugung f?r die laufende Saison zuletzt auf 5,5 Mio t. Russland rangierte 2019/20 jeweils auf Platz sechs der globalen Ranglisten der Zuckererzeuger und -exporteure. Au?erdem k?ndigte das Agrarressort in Moskau Mitte Februar an, die Subventionen f?r die Produktion von ?lsaaten im laufenden Jahr im Vergleich zu 2020 um 155 % auf 8,4 Mrd Rbl (94,1 Mio Euro) zu erh?hen. Im kommenden Jahr sollen demnach die Zusch?sse auf 9,4 Mrd Rbl (104 Mio Euro) steigen und 2023 auf 10,4 Mrd Rbl (115 Mio Euro), so die russische Nachrichtenagentur Interfax.

Umrechnungskurs: 1 Rbl = 0,0112 Euro

https://proplanta.de/agrar-nachrichten/agrarwirtschaft/analysten-erwarten-kleinere-weizenernte-in-russland_article1614575460.html



All viewing: 15
Discuss

Where The Margin Is
Annual Conference Agribusiness
media feedback

IKAR is a member of International research project Agri Benchmark from May 2010

Agri Benchmark

Putin Is Growing Organic Power One T-34 Tank-Tomato at a Time



Grain | Cereals | Sugar | Oilseeds | Feedstuffs & Ingredients | Meat | Dairy


IKAR. Institute for Agricultural Market Studies. www.IKAR.ru

© 2002-2021  
IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel/Fax: +7 (495) 232-9007 | www@ikar.ru |  Feedback

Rambler's Top100 Рейтинг@Mail.ru
Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea