Main page   About us  |  Our news  |   Our services  |  Contacts
Main page Ikar.ru guide Feedback RSS       In Russian

GRAIN | FLOUR | CEREALS | SUGAR | OILSEEDS | FEEDSTUFFS & INGREDIENTS | MEAT | DAIRY
Search:  


ANALYTICS & NEWS

   IKAR in Mass Media
   Market prices
   Graphically speaking
   Market studies
   Exhibitions
   Partners
   Investment


WORK IN AGRICULTURE

   Vacancies
   Resume


   About us
   Our news
   Our services
   Contacts

IKAR in Mass and Industry Media


RU: Importverbot f?r Milchprodukte

schweizerbauer.ch, 10.11.20


Der F?derale Aufsichtsdienst f?r die Tier- und Pflanzengesundheit Russlands (Rosselkhoznadzor) hat angek?ndigt, dass ab heute die Einfuhr von verschiedenen Milchprodukten aus Weissrussland verboten wird. Die Einfuhrsperre betrifft pasteurisierte Milch und Sahne, Milchtrockenerzeugnisse sowie konzentrierte Molke und Milcheiweiss.

RU: Importverbot f?r Milchprodukte

Der Agrarminister Russlands, Alexander Tkatschew, h?lt das verh?ngte Einfuhrverbot f?r gerechtfertigt, weil in der Vergangenheit sehr oft gef?lschte beziehungsweise gepanschte sowie aus anderen L?ndern reimportierte Milchprodukte schlechter Qualit?t aus Weissrussland nach Russland geliefert worden seien.

Zudem habe es zahlreiche Verletzungen der veterin?rhygienischen Anforderungen gegeben. Nach Angaben des Nationalen Verbandes der Milchproduzenten Russlands (Souzmoloko) ist Belarus der Hauptlieferant von Milcherzeugnissen f?r Russland. Der Anteil der weissrussischen Lieferungen an den Gesamtimporten wird auf 79 % gesch?tzt.

Importsperre kam ?berraschend

Die Minsker Regierung zeigte sich ?ber die Importsperre „?berrascht“. Man sei auf der Suche nach Gr?nden, erkl?rte der stellvertretende Agrarminister von Belarus, Leonid Marinitsch, gegen?ber der Presse.

Rosselkhoznadzor wies jedoch darauf hin, dass ?ber die zahlreichen Verst?sse gegen veterin?rhygienische Vorschriften bei Lieferungen aus Weissrussland nach Russland auf der eigenen Website berichtet und die Beh?rden in Belarus dar?ber auch informiert worden seien.

Preise sind gesunken

Der Milchexperte vom Moskauer Institut f?r Agrarmarktkonjunktur (IKAR), Vadim Semikin, geht davon aus, dass die Einfuhrsperre auch marktpolitische Beweggr?nde hat.

Im laufenden Jahr habe Weissrussland bereits zweimal die Exportpreise f?r Milchpulver gesenkt, was dazu gef?hrt habe, dass das Preisniveau auf dem russischen Markt auf das Niveau von 2013 gesunken sei. Inl?ndische Unternehmen k?nnten so mit den Wettbewerbern aus Weissrussland nicht mehr mithalten.

https://schweizerbauer.ch/politik-wirtschaft/international/ru-importverbot-fuer-milchprodukte/



All viewing: 157
Discuss

Where The Margin Is
Annual Conference Agribusiness
media feedback

IKAR is a member of International research project Agri Benchmark from May 2010

Agri Benchmark

Putin Is Growing Organic Power One T-34 Tank-Tomato at a Time



Grain | Cereals | Sugar | Oilseeds | Feedstuffs & Ingredients | Meat | Dairy


IKAR. Institute for Agricultural Market Studies. www.IKAR.ru

© 2002-2021  
IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel/Fax: +7 (495) 232-9007 | www@ikar.ru |  Feedback

Rambler's Top100 Рейтинг@Mail.ru
Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea