Main page   About us  |  Our news  |   Our services  |  Contacts
Main page Ikar.ru guide Feedback RSS       In Russian

GRAIN | FLOUR | CEREALS | SUGAR | OILSEEDS | FEEDSTUFFS & INGREDIENTS | MEAT | DAIRY
Search:  


ANALYTICS & NEWS

   IKAR in Mass Media
   Market prices
   Graphically speaking
   Market studies
   Exhibitions
   Partners
   Investment


WORK IN AGRICULTURE

   Vacancies
   Resume


   About us
   Our news
   Our services
   Contacts

IKAR in Mass and Industry Media


Sojabohnen rutschen ab, Weizen erholt

wallstreet-online.de, 09.07.20


Chicago 08.07.2020 - Die Agrarfutures am Chicago Board of Trade zeigten sich am Dienstag uneinheitlich. Die Sojabohnen sacken deutlich ab, belastet von der Aussicht auf ein wachsendes Angebot.

Am Dienstag verzeichneten die Agrarfutures eine leichte Gegenbewegung nach den Kursgewinnen der Vortage. Grund daf?r waren die j?ngsten Wetterprognosen, die besseres Wetter in den Anbaugebieten erwarten lassen.

Noch am Montag erreichten die Sojabohnen das h?chste Niveau seit vier Monaten, da weiterhin Trockenheit und Hitze f?r die Anbaugebiete erwartet wurde. Nun haben sich die Aussichten laut der Commodity Weather Group ver?ndert. F?r Ende dieser Woche und die kommende Woche werden Niederschl?ge erwartet.

Dies betrifft aber nicht nur die Sojabohnen, sondern auch Mais. Die Pflanzen befinden sich gr??tenteils in einer kritischen Entwicklungsphase, welche ?ber die Ertr?ge der diesj?hrigen Ernte entscheidet. Dies ist umso wichtiger, da das USDA in der vergangenen Woche bekanntgab, dass die Anbaufl?che in diesem Jahr weit unter den bisherigen Prognosen liegen werden.

Weizen konnte sich derweil leicht erholen, gest?tzt von Berichten aus Frankreich. Dort wurde mitgeteilt, dass die Ernte von Weichweizen in diesem Jahr um 21 Prozent auf 31,3 Mio. Tonnen sinken soll. In Russland erwartet man bei IKAR eine Weizenernte von 78 Mio. Tonnen, 1,5 Mio. Tonnen weniger als bislang.

Im elektronischen Handel verbessert sich September-Weizen um 2,0 Cents auf 4,9725 USD/Scheffel. Dezember-Mais korrigiert um 1,75 Cents auf 3,5075 USD/Scheffel. Die November-Sojabohnen verlieren 6,25 Cents auf 8,9625 USD/Scheffel.

https://wallstreet-online.de/nachricht/12700862-sojabohnen-rutschen-ab-weizen-erholt



All viewing: 63
Discuss

Where The Margin Is
Annual Conference Agribusiness
media feedback

IKAR is a member of International research project Agri Benchmark from May 2010

Agri Benchmark

Putin Is Growing Organic Power One T-34 Tank-Tomato at a Time



Grain | Cereals | Sugar | Oilseeds | Feedstuffs & Ingredients | Meat | Dairy


IKAR. Institute for Agricultural Market Studies. www.IKAR.ru

© 2002-2021  
IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel/Fax: +7 (495) 232-9007 | www@ikar.ru |  Feedback

Rambler's Top100 Рейтинг@Mail.ru
Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea