Main page   About us  |  Our news  |   Our services  |  Contacts
Main page Ikar.ru guide Feedback RSS       In Russian

GRAIN | FLOUR | CEREALS | SUGAR | OILSEEDS | FEEDSTUFFS & INGREDIENTS | MEAT | DAIRY
Search:  


ANALYTICS & NEWS

   IKAR in Mass Media
   Market prices
   Graphically speaking
   Market studies
   Exhibitions
   Partners
   Investment


WORK IN AGRICULTURE

   Vacancies
   Resume


   About us
   Our news
   Our services
   Contacts

IKAR in Mass and Industry Media


Russischer Zuckermarkt durch ?berproduktion stark belastet

topagrar.com, 04.12.19


Die russische Zuckerausbeute ist deutlich gestiegen, dert Preis gefallen. Der F?derale Antimonopoldienst (FAS) will den Bankrott einzelner Zuckerfabriken inzwischen nicht mehr ausschlie?en

Zucker (Bildquelle: pixabay.de / Doris Jungo)

Mit voraussichtlich rund 7,2 Mio. t soll die russische Zuckererzeugung 2019/20 einen neuen Rekordstand erreichen, berichtet die Moskauer Fachzeitschrift "Agroinvestor". Das w?ren um 1,1 Mio. t mehr als in der Vorsaison.

Wie aiz.info aus dem Zeitungsbericht weiter zitiert, beruht der Produktionszuwachs auf der Ausweitung der Anbaufl?che um 2 %, was der Empfehlung der Regierung und der Marktexperten widerspricht, die Zuckerr?benfl?chen nicht auszuweiten. Das hatte neben den g?nstigen Witterungsverh?ltnissen zur Folge, dass sich die R?benerzeugung nach vorl?ufiger Sch?tzung der Branchenvereinigung Sojusrossachar im Jahresvergleich um 9 Mio. t auf gut 50 Mio. t vergr??erte, so aiz.info.

Zugleich sei eine Steigerung der durchschnittlichen Zuckerausbeute um 0,6 t auf 6,2 t je Hektar zu verzeichnen, berichtet die Zeitung. Erwartungsgem?? l?ste die Entwicklung - in Verbindung mit den bereits hohen Marktvorr?ten - einen R?ckgang der Zuckerpreise aus, die im November im Mittel um 46% niedriger waren als zu Jahresbeginn. Vor diesem Hintergrund habe der russische F?derale Antimonopoldienst (FAS) den Bankrott einzelner Zuckerfabriken nicht ausgeschlossen, hei?t es.

Zur Entspannung der Lage k?nnten die Ausfuhren von Zucker?bersch?ssen beitragen, die nach Sch?tzung des Forschungsinstituts f?r Agrarmarktkonjunktur (IKAR) im Fr?hjahr 2020 eine H?he von 1,5 Mio. t erreichen w?rden. Zwar sei es gelungen, im Oktober 2019 etwa 78.200 t Zucker an den Au?enm?rkten zu verkaufen und damit das 3,5-Fache der im gleichen Vorjahresmonat exportierten Menge, aber auch die Monatsausfuhren in dieser H?he w?rden f?r eine notwendige Marktentlastung nicht ausreichen, konstatieren die Experten.

https://topagrar.com/markt/news/russischer-zuckermarkt-von-ueberproduktion-stark-gekennzeichnet-11929387.html



All viewing: 165
Discuss

Where The Margin Is
Annual Conference Agribusiness
media feedback

IKAR is a member of International research project Agri Benchmark from May 2010

Agri Benchmark

Putin Is Growing Organic Power One T-34 Tank-Tomato at a Time



Grain | Cereals | Sugar | Oilseeds | Feedstuffs & Ingredients | Meat | Dairy


IKAR. Institute for Agricultural Market Studies. www.IKAR.ru

© 2002-2020  
IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel/Fax: +7 (495) 232-9007 | www@ikar.ru |  Feedback

Rambler's Top100 Рейтинг@Mail.ru
Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea