Main page   About us  |  Our news  |   Our services  |  Contacts
Main page Ikar.ru guide Feedback RSS       In Russian

GRAIN | FLOUR | CEREALS | SUGAR | OILSEEDS | FEEDSTUFFS & INGREDIENTS | MEAT | DAIRY
Search:  


ANALYTICS & NEWS

   IKAR in Mass Media
   Market prices
   Graphically speaking
   Market studies
   Exhibitions
   Partners
   Investment


WORK IN AGRICULTURE

   Vacancies
   Resume


   About us
   Our news
   Our services
   Contacts

IKAR in Mass and Industry Media


Hitze in Russland verringert die Ernteprognosen

topagrar.com, 02.07.19


Aktuell nehmen in Russland namhafte Analysten und Forschungseinrichtungen ihre Sch?tzungen zur Getreideernte 2019 zur?ck.

In Russland schrumpfen die Ernterwartungen (Bildquelle: Beckhove)

Ein Grund daf?r ist die anhaltende Hitze in mehreren wichtigen Erzeugerregionen, besonders im S?den des europ?ischen Landesteils, aber auch in ?stlichen Lagen der F?derationskreise Zentrum und im Wolgagebiet. Das Institut f?r Agrarmarktkonjunktur (IKAR) reduzierte seine bisherige Erntesch?tzung von 126,2 auf 124,7 Millionen Tonnen Getreide. Das w?ren dann aber immer noch 11,4 Millionen Tonnen mehr als im Vorjahr. Die Prognose f?r Weizen wurde von 80,5 auf 80 Millionen Tonnen zur?ckgenommen.

Schon Mitte des Monats hatte das russische Consulting- und Forschungszentrum f?r Agrar?konomie (SovEcon) seine Ernteprognose von 128,3 auf 127,2 Millionen Tonnen Getreide, darunter jene f?r Weizen von 82,6 auf 82,2 Millionen Tonnen, herabgesetzt. Das russische Landwirtschaftsministerium bleibt indessen weiterhin bei seiner Sch?tzung von 118 Millionen Tonnen Getreide zur Ernte 2019.

Infolge der gek?rzten Erntesch?tzungen geht IKAR noch einen Schritt weiter und reduziert gleichzeitig Russlands Exportprognose f?r das Wirtschaftsjahr 2019/20. So werden die Weizenausfuhren aktuell nur noch bei 36,5 Millionen Tonnen gesehen und damit 0,5 Millionen Tonnen unter der vorangegangenen Sch?tzung. Der gesamte Getreideexport k?nnte damit 46 Millionen Tonnen erreichen. SovEcon reduzierte ebenfalls seine Exporteinsch?tzungen und taxiert den russischen Weizenexport auf 37,6 Millionen Tonnen und den Gesamtgetreideexport auf 48,9 Millionen Tonnen. Im Vorjahr hatte Russland 34,2 Millionen Tonnen Weizen exportiert und lag trotz reduzierter Menge dennoch auf Platz eins der Weltweizenexporteure.

Aufgrund der gek?rzten Prognose f?r die Getreideexporte im Wirtschaftsjahr 2019/20 rutscht Russland auf der Weltrangliste hinter die Ukraine zur?ck, deren Getreideexportprognose liegt aktuell bei 49 Millionen Tonnen. Auf Platz eins der Weltgetreideexporteure liegen die USA mit gesch?tzten 80 Millionen Tonnen vor Argentinien mit 50 Millionen Tonnen.

https://topagrar.com/markt/news/hitze-in-russland-verringert-die-ernteprognosen-11584878.html



All viewing: 23
Discuss

Where The Margin Is
Annual Conference Agribusiness
media feedback

IKAR is a member of International research project Agri Benchmark from May 2010

Agri Benchmark

Putin Is Growing Organic Power One T-34 Tank-Tomato at a Time



Grain | Cereals | Sugar | Oilseeds | Feedstuffs & Ingredients | Meat | Dairy


IKAR. Institute for Agricultural Market Studies. www.IKAR.ru

© 2002-2019  
IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel/Fax: +7 (495) 232-9007 | www@ikar.ru |  Feedback

Rambler's Top100 Рейтинг@Mail.ru
Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea