Main page   About us  |  Our news  |   Our services  |  Contacts
Main page Ikar.ru guide Feedback RSS       In Russian

GRAIN | FLOUR | CEREALS | SUGAR | OILSEEDS | FEEDSTUFFS & INGREDIENTS | MEAT | DAIRY
Search:  


ANALYTICS & NEWS

   IKAR in Mass Media
   Market prices
   Graphically speaking
   Market studies
   Exhibitions
   Partners
   Investment


WORK IN AGRICULTURE

   Vacancies
   Resume


   About us
   Our news
   Our services
   Contacts

IKAR in Mass and Industry Media


Milchproduktion nach unten korrigiert

schweizerbauer.ch, 21.01.19


Zweifel an den offiziellen Daten zur russischen Milchproduktion des F?deralen Statistikdienstes (Rosstat) hat es schon l?nger gegeben. Nun hat die Beh?rde tats?chlich die H?he der Milcherzeugung f?r 2017 und fr?herer Jahre nach unten korrigiert.

Nun hat die Russische Beh?rde tats?chlich die H?he der Milcherzeugung f?r 2017 und fr?herer Jahre nach unten korrigiert.

Grund war, dass es nach den Ergebnissen der Landwirtschaftsz?hlung 2016 weniger Milchk?he als angenommen gab. Der aktualisierten Statistik von Rosstat zufolge belief sich die russische Milchproduktion 2017 auf 30,2 Mio t, das waren fast 1 Mio t oder 3 % weniger als bisher ausgewiesen wurden.

Vor allem die statistisch schwer zu greifenden privaten Haushalte haben laut den revidierten Zahlen weniger Milch produziert, bei dieser Gruppe wurde die Erzeugung f?r das Jahr 2017 gegen?ber dem urspr?nglichen Wert um 983'000 t oder 7,5 % gesenkt. Bei den landwirtschaftlichen Grossbetrieben sowie den Kleinbetrieben und Einzelunternehmen ergab sich dagegen ein nur geringer Korrekturbedarf.

Den Ergebnissen der Landwirtschaftsz?hlung zufolge wurden 2017 in Russland etwa 7,95 Millionen K?he gehalten; das waren rund 280'000 Tiere oder 3,4 % weniger als bisher angegeben worden war. Auch hier ging die Bestandskorrektur haupts?chlich zu Lasten der privaten Haushalte. Auf Grundlage der ge?nderten Ausgangsdaten sch?tzt das Forschungsinstitut f?r Agrarmarktkonjunktur (IKAR) die russische Milcherzeugung im vergangenen Jahr jetzt auf 30,4 Mio t bis 30,5 Mio t, was im Mittel einem Produktionsanstieg von 0,8 % entsprechen w?rde.

https://schweizerbauer.ch/tiere/milchvieh/milchproduktion-nach-unten-korrigiert-47044.html



All viewing: 40
Discuss

Where The Margin Is
Annual Conference Agribusiness
media feedback

IKAR is a member of International research project Agri Benchmark from May 2010

Agri Benchmark

Putin Is Growing Organic Power One T-34 Tank-Tomato at a Time



Grain | Cereals | Sugar | Oilseeds | Feedstuffs & Ingredients | Meat | Dairy


IKAR. Institute for Agricultural Market Studies. www.IKAR.ru

© 2002-2019  
IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel/Fax: +7 (495) 232-9007 | www@ikar.ru |  Feedback

Rambler's Top100 Рейтинг@Mail.ru
Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea