Main page   About us  |  Our news  |   Our services  |  Contacts
Main page Ikar.ru guide Feedback RSS       In Russian

GRAIN | FLOUR | CEREALS | SUGAR | OILSEEDS | FEEDSTUFFS & INGREDIENTS | MEAT | DAIRY
Search:  


ANALYTICS & NEWS

   IKAR in Mass Media
   Market prices
   Graphically speaking
   Market studies
   Exhibitions
   Partners
   Investment


WORK IN AGRICULTURE

   Vacancies
   Resume


   About us
   Our news
   Our services
   Contacts


Where the margin is 2018

Where the margin is 2018
February 1-2, Moscow

IKAR in Mass and Industry Media


Russische Produktion zeigt Fortschritte

fleischwirtschaft.de, 16.12.16


fleischwirtschaft.de — MOSKAU Die russische Fleischerzeugung wird 2016 gegenüber dem Vorjahr laut Schätzung des nationalen Fleischverbandes um etwa vier Prozent zunehmen.

Verantwortlich für das Wachstum ist in erster Linie die Expansion der Schweineproduktion. Der Generaldirektor der Nationalen Vereinigung der Schweinezüchter, Juri Kowaljow, bezeichnete kürzlich mit Blick auf die Zuwächse bei der Erzeugung das Jahr 2016 als eines der erfolgreichsten in der letzten Dekade.

Laut seiner Prognose wird die Produktion von Schweinefleisch im Vergleich zu 2015 um rund 300.000 t oder zehn Prozent auf 3,4 Mio. t Schlachtgewicht (SG) wachsen, obwohl erneut viele Kleinerzeuger aufgegeben haben.

Nicht mehr ganz so flott läuft es dagegen bei der russischen Geflügelerzeugung. Aufgrund des gesättigten Marktes und niedriger Preise wird sich hier 2016 nach Einschätzung des Institutes für Konjunktur der Agrarmärkte (IKAR) das Produktionswachstum verlangsamen. Den IKAR-Experten zufolge soll das Aufkommen an Geflügelfleisch gegenüber 2015 um 120.000 t bis 130.000 t oder gut 2,5 Prozent auf 4,65 Mio. t zulegen.

Problembereich ist auch in diesem Jahr in Russland die Rindfleischerzeugung geblieben. Die Analysten gehen erneut von einem Produktionsrückgang aus, der sich im Vorjahresvergleich auf ein bis 1,5 Prozent belaufen soll.

Unterdessen plant die russische Regierung den Ausbau des Fleischexports. Kürzlich teilte Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschow mit, dass 2017 mit Lieferungen nach China, Indonesien, Iran, Singapur, Japan und Saudi-Arabien begonnen werden solle. Die Verhandlungen über die betreffenden Exporterlaubnisse seien im vollen Gange, berichtete der Minister. Ihm zufolge wird angestrebt, die russischen Fleischausfuhren bis 2020 auf eine Million t zu erhöhen.



All viewing: 519
Discuss

Where The Margin Is
Annual Conference Agribusiness
media feedback

IKAR is a member of International research project Agri Benchmark from May 2010

Agri Benchmark

Putin Is Growing Organic Power One T-34 Tank-Tomato at a Time



Grain | Cereals | Sugar | Oilseeds | Feedstuffs & Ingredients | Meat | Dairy


IKAR. Institute for Agricultural Market Studies. www.IKAR.ru

© 2002-2017  
IKAR. Institute for Agricultural Market Studies
24, Ryazansky str., off. 604, Moscow, Russia
Tel/Fax: +7 (495) 232-9007 | www@ikar.ru |  Feedback

Rambler's Top100 Рейтинг@Mail.ru
Google translate: Google translate: Russian Google translate: German Google translate: French Google translate: Italian Google translate: Portuguese Google translate: Spanish Google translate: Turkish Google translate: Lithuanian Google translate: Chinese Google translate: Korea